Details zum Seminar

Kostenloses Präsenzseminar Kassenführung und Kassennachschau nach Corona

Alte Probleme rücken wieder in den Fokus

Während der Corona-Pandemie war es lange Zeit sehr ruhig um das Thema Kassenführung. Es gab seitens der Finanzverwaltung kaum Betriebsprüfungen und die Umsetzung neuer Vorschriften rund um die Kassensysteme wurde wenig bis gar nicht nachgeprüft.

Mit dem „Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen“ hat der Gesetzgeber bereits ab dem 01.01.2020 erhebliche Verschärfungen für die Nutzer von elektronischen Aufzeichnungssystemen wie Registrierkassen und PC-Kassen eingeführt. Nach mehrfachen Fristverlängerungen müssen inzwischen fast alle eingesetzten Kassensysteme mit der durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung ausgestattet sein. Die ebenfalls seit dem 01.01.2020 geltende Belegausgabepflicht für alle Kassensysteme wird durch viele Gewerbetreibende eher stiefmütterlich behandelt.

Auch von der Durchführung von Kassennachschauen hat die Finanzverwaltung während der Corona-Pandemie fast gänzlich abgesehen. Bei der Kassennachschau dürfen die Finanzämter ohne vorherige Ankündigung in Ihren Betrieb kommen und die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung insbesondere des eingesetzten Kassensystems vor Ort prüfen. Stellen die Prüfer im Rahmen dieser Kassennachschau wesentliche Mängel fest, hat das Finanzamt die Möglichkeit, unmittelbar in eine Betriebsprüfung überzugehen, im Rahmen derer dann regelmäßig erhebliche Hinzuschätzungen drohen.

Die Zurückhaltung bei der Finanzverwaltung hat nun ein Ende und es ist mit Überprüfungen durch die Finanzverwaltung auch im Rahmen einer Kassennachschau ganz verstärkt zu rechnen.
 
Wir möchten Ihnen in diesem Seminar genaueste Informationen über die gesetzlichen Anforderungen im Bezug auf Ihr Kassensystem sowie konkrete Handlungsempfehlungen geben. Zudem möchten wir Sie auf mögliche Prüfungshandlungen der Finanzverwaltung vorbereiten.

Wir würden uns freuen, Sie am 01. Dezember 2022, um 18:00 Uhr  (Einlass ab 17.30 Uhr) bei der VRT Bonn, 3. OG, Graurheindorfer Str. 149a, 53117 Bonn begrüßen zu dürfen.

Im Anschluss an das Seminar besteht Gelegenheit zur Diskussion bei einem kleinen Snack.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 begrenzt. Bitte melden Sie sich über unten stehenden Anmeldebutton bis zum 28.11.2022 an:

Vielen Dank!

Für Rückfragen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

VRT Linzbach, Löcherbach und Partner mbB

Wann:
01.12.2022 von 18:00 bis 19:30
Wo:
VRT Bonn
3. OG
Graurheindorfer Str. 149a
53117 Bonn
Ihre Referent/-innen:
  • Herr Dipl.-Bw. (FH) Uwe Rolef, Steuerberater
  • Herr Dirk Strunk, EDV-Abteilungsleiter
Freie Plätze
13
Hier geht es zur Anmeldung Zurück zur Listenansicht