Die VRT beim diesjährigen Bonn Marathon am Start

Mit 13.729 Läufern vielen Zuschauern entlang der Laufstrecke konnte der 18. Bonn-Marathon am Sonntag, den 15. April nahtlos am Vorjahreslauf anknüpfen. Auch das Wetter spielte mit und bescherte den Läuferinnen und Läufern angenehme Laufbedingungen. Pünktlich zum Start des Halbmarathons um 08.30 Uhr verzogen sich die dunklen Wolken und machten Platz für strahlenden Sonnenschein. Auch für das Hauptfeld mit den Marathon- und Staffelläufern zeigte sich das Wetter von der besten Seite. Der Start war pünktlich um 10.30 Uhr am Bonner Hofgarten erfolgt.
Die abwechslungsreiche Strecke führte vom Koblenzer Tor zunächst über die Kennedy-Brücke nach Beuel. Auf dem gegenüberliegenden linksrheinischen Ufer ging es dann später für alle Läufer weiter in Richtung Rheinaue. Das letzte Stück führte dann an der Adenauer Allee entlang in Richtung Innenstadt. Dort befand sich das Ziel für alle Halbmarathon-Läufer (21,0975 km). Die Marathon-Läufer sowie die Marathon-Staffeln durften diesen Rundkurs zwei Mal absolvieren, um auf die erforderliche Strecke von 42,195 km zu kommen.
Das erste „VRT Team“ mit Stephanie Folkenstern, Jaqueline Furgol, Julia Decker und Dirk Hussy absolvierte die Marathonstrecke in einer beachtlichen Zeit von 04:21:47 und bescherte diesem Team Platz 305 unter den Staffelmannschaften. Das zweite „VRT Team“ war besetzt mit Georg Fölster, Peter Radermacher und Roland Herbst. Als vierten Mann konnten wir Max Behm von der Ursulinenschule, unserem Kooperationspartner gewinnen. Dieses Team lief die Strecke in 03:56:15 und belegte damit den 164. Platz von insgesamt 393 „Team-Staffelmannschaften“. Thorsten Schmitz absolvierte die Halbmarathondistanz in einer beachtlichen Zeit von 02:06:02 und damit Platz 2997 im Gesamtfeld.

Glückwunsch an dieser Stelle an allen VRT-Läufern für ihre vollbrachte Leistung !!!